Programm

Das 10. Hüller JugendFilmFest beginnt am Freitag, den 15. April um 18.30 und endet am Sonntag, den 17. April 2016 um 16.30 Uhr.

Öffentlichkeit und Austausch

Filme sind für die Öffentlichkeit bestimmt. So ergab sich aus der Filmarbeit im ABC Bildungs- und Tagungszentrum ganz selbstverständlich der Wunsch, die entstandenen Filme in einem jährlichen JugendFilmFest öffentlich zu machen, die verschiedenen Filmgruppen zusammenzuführen, die Arbeiten untereinander bekannt zu machen und einen Austauschprozess in Gang zu setzen, um voneinander zu lernen. Das Programm gliedert sich in drei Schwerpunkte: ein Werkstattprogramm, das eigentliche Festivalprogramm und einen Festival-Workshop.

Festival-Workshops 2015: werden noch bekannt gegeben
Filme gucken ist wichtig, spannend, toll und zentral fürs Hüller JugendFilmFest. ABER: Filmemacher_innen sind in erster Linie Macher_innen – deshalb machen sie am Samstagnachmittag gemeinsam kleine Filme. Im Festivalworkshop mischen sie sich untereinander und produzieren in kleinen Gruppen große Überraschungen.
Werkstatt- und Festivalprogramm
Im Werkstattprogramm am Freitagabend und Samstagvormittag laufen, soweit zeitlich möglich, alle Filme, die eingereicht wurden und deren Macherinnen und Macher anwesend sind. (Filme mit Überlänge werden am Sonntagvormittag gezeigt.) Das Publikum besteht aus den Filmemacherinnen und -machern, die die einzelnen Filme in einem zeitlich festgelegten Rahmen diskutieren. Alle, die einen Film vorstellen, können somit auf ein kompetentes Feedback zählen. Am Ende des Werkstattprogramms wählt das Publikum einen Film aus, der zusätzlich zu den fünf bereits von der Vorjury ausgewählten Filmen ins Festivalprogramm übernommen wird.

Im Festivalprogramm am Samstagabend werden dann insgesamt sechs Filme gezeigt. Eine unabhängige Jury aus Medienschaffenden bewertet die Filme und vergibt die ersten drei Plätze. Nach so vielen Filmen und Gesprächen kann dann die Party beginnen.

Spannend geht es am Sonntagmorgen weiter: Die Jury gibt die Nominierungen für up-and-coming, das internationale Nachwuchs Filmfestival Hannover, bekannt. Zudem kühren die Besucherinnen und Besucher einen Publikumspreisträger aus allen gezeigten Filmen. Abgerundet wird die Preisverleihung mit der Vergabe verschiedener Förderpreise.